chinee®  kunst- und kulturprojektedie seite chinee befindet sich noch in ständiger Entwicklung. bitte haben sie verständnis, dass derzeit nicht alle funktionen verfügbar sind. danke.global
home
über chinee
projekte
partner
galerien und ausstellungen
musik
prosa und lyrik
marktplatz
sponsoren
kontakt
links
fotografie
video
gemälde
skulpturen
festivals
partner
vernissagen
galerien
kontakt
links

Chinesische Oper/ Beijing Oper

Der Name chinee ist natürlich verbunden mit dem Interesse an China sowie chinesischer Kunst und Kultur. Ein Interesse an China verbindet sich immer auch mit der chinesischen Geschichte sowie chinesischer Kunst und Kultur. Ein herausragendes, aber für Europäer schwer verständliches Beispiel für alle drei Aspekte chinesischen Lebens ist die Beijing Oper (Peking Oper).

Wir wollen deshalb mit dem vorliegenden Buch Informationen für Interessierte bieten, die sich näher auf die Fülle an Themen, Charakteren, Motiven sowie deren Geschichte und Geschichten einlassen wollen. Gesprochene und gesungene Texte der Beijing Oper erschließen sich oft erst nach intensivem Studium. Zum Einstieg stellen wir hier an Hand der charakteristisch geschminkten Gesichter die Helden verschiedener Beijing Opern vor.

 

 

Links seht Ihr eine der typischen Gesichtsbemalungen, die nicht nur einen optischen Effekt darstellen soll, sondern dem Eingeweihten auch etwas über den Helden mitteilt, den sie verkörpert.

"Die Drei Reiche", der erste historische Roman Chinas, ist in China sehr bekannt. Der Verfasser Luo Guanzhong, der im 14. Jahrhundert n. Chr. lebte, sammelte zahlreiche Geschichten, Notizen, Anekdoten, inoffizielle historische Romane und Volkssagen und verband sie mit seinen eigenen politischen Ansichten zu einer lebendigen Geschichte der politischen und militärischen Kämpfe zwischen den drei Reichen Wei, Shu und Wu. Der Roman" Die Drei Reiche" hat mehr als 700000 Schriftzeichen und erzählt die historischen Ereignisse innerhalb einer Zeitspanne von zirka
100 Jahren, nämlich von 190 bis 280 D. Chr. Durch die detailgetreue Beschreibung der erschütternden militärischen und politischen Kämpfe wurden Figuren aus Fleisch und Blut geschaffen, die sehr oft auf der Peking-Oper-Bühne aufgeführt werden. Zu den typischen Figuren, die jedem Chinesen geläufig sind, gehören Zhuge Liang, Guan Yu, Zhang Fei, Zhao Yun, Cao Cao, Zhou Yu und andere. Sie symbolisieren im gewissen Sinne die traditionelle Kultur und haben verschiedene chinesischen Generationen tief beeinflusst.

Guan Yu, mit dem anderen Namen Guan Yunchang, war einer der fünf wichtigsten Generäle des Reichs Schu. Er hatte eine imposante Gestalt, trug einen langen Bart, darüber hinaus war sein außergewöhnliches dattelrotes Gesicht einZeichen seines loyalen, tapferen und gerechten Charakters. Er war für seine brillianten strategischen Kenntnisse und politische Weisheit landesweit berühmt. Selbst seine Gegner hatten gehörigen Respekt vor seiner Geradlinigkeit, seinem militärischen Genie und seiner Königstreue. So begleitete er einmal alleine seine Schwägerin zu deren Bruder Liu Bei, unterwegs hatte er fünf Pässe überwunden und sechs feindliche Generäle umgebracht. Er hat die Wasserkraft genutzt und durch einen taktischen Schachzug sieben Brigaden des Reichs Wei unter dem Wasser leiden lassen. Später hat er einen General des Reichs Wei kapitulieren lassen. Durch diese und andere Heldentaten wurde er weit und breit bekannt. Im Alter von 58 Jahren wurde er wegen seines Stolzes von Sun Quan besiegt und starb. Sein ganzes Leben lang blieb er seinem Herren treu, kämpfte weise und tapfer, deshalb wurde und wird er überall respektiert, wo Chinesen leben, besonders in Übersee. Man glaubt, er sei nach seinem Tod zu einem Gott geworden.

Design und Copyright aller Abbildungen: Orchard GmbH, Grevenbroich.

 

chinee®

- tu was für den Kopf und die Seele

 

 
  
  
  

impressum